Ist ihr Aufsichtsrat oder Beirat ehrgeizig und möchte sich und seine (Zusammen-)Arbeit stetig verbessern?

Wir unterstützen Sie auf dem Weg vom Gremium zum Top-Team-Aufsichtsrat.


Welchen Ansatz verfolgt GermanBoardAdvisory?

Die Arbeit im Gremium ist eine der besonderen Herausforderungen der Aufsichtsratsarbeit. Der Vorsitzende ist der Primus inter pares, aber das Gremium als Ganzes trifft die (Überwachungs-)Entscheidungen. Ausschüsse sind wichtig, aber sie bereiten nur die Entscheidungen des Gremiums vor. Die Aufsichtsrats- oder Beiratssitzung (einschließlich ihrer Vor- und Nachbereitung) ist der Ort der Diskussion und der Entscheidung. Dem kann sich kein Mitglied des Gremiums entziehen, wenn es nicht das Risiko eingehen will, sich später einmal mangelnde Sorgfaltspflicht vorwerfen lassen zu müssen. Je besser das Gremium als Team funktioniert desto mehr hat das Unternehmen von seinen Aufsichtsräten und Beiräten.


Effizienzprüfung

Hier geht es um den Standard, die regelmäßige Arbeitsweise und Leistungsfähigkeit des Gremiums. Der Deutsche Corporate Governance Kodex verlangt sie und für institutionelle Investoren ist sie schon längst unabdingbarer: Die Effizienzprüfung.

Viele Wege führen nach Rom. Wie Sie die Effizienzprüfung durchführen, entscheiden Sie in eigener Verantwortung – ob anhand von Fragebögen und/oder Interviews, als gremien-interne Lösung oder als Workshop mit externer Unterstützung. Für jedes Gremium findet sich eine passende Lösung.

Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der für Ihr Gremium geeigneten Methode und – auf Wunsch – bei der Vorbereitung und Durchführung ihrer Effizienzprüfung.


Onboarding

Mit jedem neuen Mitglied kommt besondere Kompetenz und neuer Schwung in das Gremium. Damit dies auch tatsächlich geschieht, muss das neue Mitglied mit den speziellen Governance-Strukturen sowie den Fakten und Gegebenheiten des von ihm zu überwachenden Unternehmen vertraut gemacht werden.

Jedes Mitglied sollte die Stammdaten des Unternehmens gut kennen, die wichtigsten Entscheidungsträger kennengelernt haben und die wesentlichen Betriebseinrichtungen und Risikofaktoren des Geschäftsmodells gesehen und den relevanten Entscheidungsträgern diskutiert haben. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen und hängt sicherlich auch von der ‚unternehmerischen Erfahrung‘ des neuen Gremiumsmitglieds ab.

Auch hier führen viele Wege nach Rom. Und auch hier haben sich internationale Onboarding-Standards entwickelt. Wir unterstützen Sie bei der Auswahl der für Ihr Gremium geeigneten Methode und – auf Wunsch – bei der Vorbereitung und Durchführung des Onboardings für Ihre ‚Neuen‘.


Top-Team-Building

Wer sich als Gremium nicht mit dem Standard zufrieden geben will, sucht nach mehr. So wie nicht jedes Gremium automatisch als Team arbeitet, so funktioniert nicht jedes Team als Top-Team, wenn es in kritischen Situation gefordert wird.

Der Weg vom einfachen Gremium zum Hochleistungsteam beginnt damit, dass sich die Mitglieder des Team darüber klar werden und austauschen, was für Team-Typen sie sind und wie sie in bestimmten Situationen und auf bestimmte andere Typen ‚reagieren‘. Dieses Wissen um die eigenen Team-Stärken und Präferenzen bringt Power ins Gremium. Aufgaben und Ziele werden anders angegangen und erreicht. Das mag wie ‚Magie‘ klingen, ist aber eine wissenschaftlich erprobte Methode, die auch für Aufsichtsräte und Beiräte funktioniert.

Wir stellen Ihnen gerne die Arbeitsweise der Methode und das Programm vor und passen es speziell auf Ihre Unternehmenssituation an.


Interessieren Sie sich für die Angebote von GermanBoardAdvisory?

Wir finden mit Ihnen gemeinsam eine passende Lösung.

Bei uns gibt es nur maßgeschneiderte Lösungen. Wir suchen keinen schnellen Umsatz, sondern wir wollen, dass Sie und Ihr Team auch übermorgen noch mit uns zufrieden sind.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.

DS_New_2015_11

Diana Steinbrück
Geschäftsführerin

germanboardadvisory (a) dcg-institut.de

+49 211 449701